Februar 3

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert von Joël Dicker [Rezension/Werbung]





Genre: Krimi
Seitenanzahl: 723
Preis: 12,00€ [D] & 12,40€ [A]
Erscheinungsdatum: 02.05.2016
Verlag: Piper






Inhalt:

Nach dreiunddreißig Jahren landet das kleine amerikanische Städtchen Aurora wieder mal in allen Medien. Die Leiche des Mädchens, das vor dreiunddreißig verschwunden ist, wird im Garten des Bestsellerautors Harry Quebert gefunden. Als dieser auch noch zu gibt ein Verhältnis mit dem Mädchen gehabt zu haben, ist die ganze Stadt in Aufregung. Der einzige, der noch von seiner Unschuld überzeugt ist, sein ehemaliger Schüler Marcus Goldman, der mitten in einer Schreibblockade steckt. So fährt Marcus nach Aurora, um herauszufinden, was damals im Sommer 1975 wirklich passiert ist.

Meine Meinung:

Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sage, dieses Buch werdet ihr in meinen Highlights wieder sehen. Denn mich hat das Buch begeistert, natürlich hatte es ein oder zwei Dinge, die mich zumindest zwischendurch, ein wenig gestört haben. Aber ich find das Buch trotzdem grandios und habe mir bereits alle anderen Bücher von dem Autor auf die Wunschliste gesetzt und hoffe, das mir alle andere genau so gut gefallen und das er noch viele Jahre gute Bücher schreibt. Außerdem habe ich wirklich nach dem Buch gesucht, das Harry Quebert geschrieben hat und von dem wir so einiges zu hören bekommen, aber ich habe es leider nicht gefunden. Würde es dieses Buch wirklich geben, hätte ich es mir wahrscheinlich sofort gekauft. Ich wäre ja dafür das Joël Dicker unter dem pseudonym Harry Quebert dieses Buch schreibt.

Das war eines der wenigen Bücher, die mich in letzter Zeit wieder dazu gebracht haben, mit zu rätseln. Ich habe mit Marcus die Infos gesichtet, bin verschiedene Personen im Kopf durchgegangen, habe überlebt, wer ist verdächtig und wer nicht. Auf die Auflösung wäre ich wahrscheinlich nie im Leben gekommen, aber ich habe das so genossen. Ich war schon lange nicht mehr so tief in einem Krimi/Thriller, dass ich mit gerätselt habe. Ich habe das ganze Buch genossen, denn nichts war wie es scheint uns, sobald ich mir ein Urteil gebildet habe und meinen Verdächtigen hatte, wurde alles wieder über den Haufen geworfen. Nichts war, wie es scheinte, dennoch ergab am Ende alles Sinn.

Joël Dicker erzählt die Geschichte eher langsam, mit vielen Details und einigen Ausschweifungen, aber genau das brauchte dieses Buch für mich. So hatte ich das Gefühl, ich wäre wirklich mit Marcus in Aurora und würde versuchen, diesen Fall zu lösen. Trotz diesen Schreibstil wurde mir auf 726 Seiten kein einziges Mal langweilig. Nie hatte ich das Gefühl, das sich etwas gezogen hätte oder zu langsam erzählt worden wäre. Ich war gefangen zwischen den Seiten und wollte nicht mehr raus. Eigentlich habe ich damit gerechnet, dass ich ungefähr eine Woche brauchen würde, um dieses Buch zu lesen, doch ich habe 4 Tage gebracht, um diese 723 Seiten zu verschlingen.

Die Charaktere könnten einen stören und das haben sie mich auch zeitweise, es gibt in dem Buch ein/zwei Figuren, die ich am liebsten mal ganz fest geschüttelt hätte. Aber gerade das hat das Buch für mich so echt gemacht. Denn auch im echten Leben begegnen wir Menschen, die wir am liebsten schütteln würden, deren Meinungen/Ansichten wir einfach nicht vertreten können. Ich habe aber einige Male meine Meinung zu gewissen Charakteren geändert, weil sie dann doch plötzlich in einem anderen Licht dargestellt werden. Alle der Figuren sind großartig gemacht, mit vielen Facetten, Tiefgang und Einzigartigkeit. Sie waren nicht alle gleich, sie waren keine graue Masse und austauschbar.

Kurz und Knapp:

Dieses Buch taucht wahrscheinlich am Ende des Jahres in meinen Highlights wieder auf. Es hat mich wieder dazu gebracht, das ich in einem Fall Miträtsel. Ich habe das Buch wirklich genossen, denn nichts war so, wie es scheinte und trotzdem hat am Ende alles Sinn ergeben. Joël Dicker erzählt die Geschichte eher langsam mit vielen Details, aber genau das hat dieses Buch so grandios gemacht. Dadurch konnte ich mir alles Vorstellen und habe gewisse Figuren/Zusammenhänge besser verstanden. Ich war mit Marcus in Aurora und haben versucht, diesen Fall zu lösen. Die Figuren sind sehr gut gemacht mit vielen Facetten und Tiefgang. Sie waren keine graue Masse und austauschbar, auch wenn ich ein paar von ihnen am liebsten manchmal ganz fest geschüttelt hätte.

Januar 27

Still Alice von Lisa Genova [Rezension/Werbung]




Genre: Roman
Seitenanzahl: 316
Preis: 10,00€ [D] (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 12.02.2015
Verlag: Bastei Lübbe







Inhalt:

Alice leben ändert sich schlagartig als sie die Diagnose Alzheimer-Krankheit bekommt. Sie ist doch erst fünfzig. Machtlos muss sie und ihre Familie dabei zusehen wie sie immer mehr vergisst. Wie alle Stratigien nicht mehr greifen und Alice sich verändert.

Lesen Sie weiter
Januar 17

All your Kisses von Tillie Cole [Rezension/Werbung]

©LYX



Genre: New Adult
Seitenanzahl: 398
Preis: 12,90€ [D]
Erscheinungsdatum: 29.05.2020
Verlag: LYX







Inhalt:

Rune und Poppy gehören zusammen, das war schon immer so, doch trotzdem verbannt Poppy Rune eines Tages aus ihrem Leben. Als Rune nach zwei Jahren wieder nach Blossoma Grove zurückkehrt ist sein einziges Ziel herauszufinden warum Poppy ihm das Herz gebrochen hat, obwohl sie versprochen hat zu warten. Doch als er ihr das erste mal wieder gegenübersteht weiß er sofort, der schlimmste Herzschmerz steht im noch bevor.

Lesen Sie weiter
Dezember 15

Noch bevor das Jahr zu ende ist von Hazel Gaynor und Heather Webb [Rezension/Werbung]

Genre: Roman
Seitenanzahl: 416
Preis: 9,99€ [D], 10,30€ [A] (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 19.11.2018
Verlag: blanvalet











Klappentext:

Der Krieg riss sie auseinander – doch manchmal ist die Liebe stärker als das Schicksal …

August 1914. Als Evie Elliott sich von ihrem Bruder Will und dessen bestem Freund Thomas Harding verabschiedet, die von London zur Front aufbrechen, ahnt niemand, dass die Schrecken des Krieges Jahre andauern werden. Während all dieser Zeit teilen Evie und Thomas ihre größten Ängste und Hoffnungen miteinander und kommen sich so immer näher. Das Schicksal scheint jedoch andere Pläne für sie zu haben …

Weihnachten 1968. Im Gepäck ein Bündel Briefe, die für ihn sehr wertvoll sind, reist Thomas Harding nach Paris, um die Geister der Vergangenheit endlich zur Ruhe zu betten. Doch ein letzter Brief wartet noch auf ihn.
©blanvalet

Lesen Sie weiter
Dezember 10

Sanctuary von V. V. James [Rezension/Werbung]

Genre: Roman
Seitenanzahl: 444
Preis: 12,90€ [D] 13,40€ [A] (Klappenbroschur)
Verlag: Heyne<
Erscheinungsdatum: 09.03.2020











Inhalt:

Der achtzehnjährige Daniel Withman ist der gefeierte Football Star und ein Mädchenschwarm. Doch bei einer Party kommt er unter mysteriösen Umständen zu Tode. Es sieht alles nach einem Unfall aus, doch bald werden Stimmen laut, das Magie im spiel gewesen sein muss. Denn seine Ex-reundin, Harper Fenn, ist die Tochter der stadtbekannten Hexe und hatte mehr als nur einen Grund, wütend auf ihn zu sein. Als die Polizei ihre Ermittlungen einleitet, steht Sanctuary kurz vor einer Hexenjagd.

Lesen Sie weiter
Dezember 3

Maddie immer das Ziel im Blick [Rezension/Werbung]

©Boje

Genre: Jugendbuch, Dystopie
Seitenanzahl: 368
Reihe: Band 3 von 3
Preis: 7,99€ D & A (Ebook)
Erscheinungsdatum: 16.07.2015
Verlag: Boje










Inhalt:

Nachdem Maddie das Detention Center überstanden hat, kehrt sie zurück nach Hause. Von hier aus möchte sie den finalen Kampf gegen die Digital School ausfechten. Während Justin viel durchs Land reist, schließt sich Jax neu der Gruppe an. Nicht nur sein Wissen ist für den Widerstand wertvoll; in brenzligen Situationen ist es mehrmals er, der Maddie hilft, nicht wieder in Gefangenschaft zu geraten. Eine Abstimmung über das System der Digital School steht an und die Gegner Mobilisieren alle Kräfte, um zu gewinnen. Doch können sie sich gegen die Übermacht der Befürworter durchsetzen?

Lesen Sie weiter
November 29

Raum von Emma Donoghue [Rezension/Werbung]

Genre: Roman/Literatur
Seitenanzahl: 409
Preis: 11,00 €[D], 11,40€ [A] (Taschenbuch)
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 12.11.2012











Inhalt:

Für den fünfjährigen Jack ist Raum die ganze Welt. Hier lebt er, isst er, schläft er, spielt mit seiner Mutter. Jack liebt es fernzusehen, obwohl er weiß, dass all die Dinge, die er dort sieht, nicht echt sind. Auch seine Freunde, die Comicfiguren, nicht. Echt sind für ihn nur seine Mutter, er selbst und die Dinge, die in Raum sind. Doch eines Tages erklärt ihm seine Mutter das es doch eine Welt außerhalb von Raum gibt, dass fast all das, was er aus dem Fernsehen kennt, Wirklichkeit ist. Jack versteht erst nicht, was sie ihm sagen möchte, doch dann begreift auch er, dass sie aus Raum fliehen müssen.

Lesen Sie weiter
November 24

The Couple von Araminta Hall [Rezension/Werbung]

Genre: Psychothriller
Seitenanzahl: 406
Preis: 9,99€ [D] 10,30€ [A] (Taschenbuch)
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 13.5.2019











Inhalt:

Ihre Liebe ist vorbei, doch ihr Spiel hat erst begonnen. Mike und Verity sind das perfekte Paar. Er würde für sie alles tun. Wegen ihr nimmt er einen gut bezahlten Job an und kauft ein teueres Haus, richtet es nach ihren Wünschen ein, egal wie viel es kosten mag. Damit sie glücklich ist, würde er alles tun, auch wenn das manchmal bedeutet, dass sie grausame Spiele spielen. Doch dann trennt Verity sich von ihm. Mike ist am Boden zerstört und versucht alles um sie zurückzugewinnen. Bis er begreift, dass ein neues Spiel begonnen hat und seine einzige Chance Verity zurückzubekommen ist, mit zu spielen und zu gewinnen. Mike muss beweisen, wie weit er wirklich für Verity gehen würde.

Lesen Sie weiter
August 3

Metro 2034 von Dmitry Glukhovsky [Rezension/Werbung]

Genre: Horror
Seitenanzahl: 519
Reihe: 2 von 3
Preis: 9,99€ [D] 10,30€ [A] (Taschenbuch)
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 08.12.2014

Achtung! Dies ist ein zweiter Band, somit könnte alles nachfolgende Spoilern!








Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 2034. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Auch Moskau ist eine Geisterstadt. Die Überlebenden haben sich in die Tiefen des U-Bahn-Netzes zurückgezogen und dort eine neue Zivilisation errichtet. Eine Zivilisation, wie es sie noch nie zuvor gegeben hat …
An der Station Sewastopolskaja, die seit Tagen von der Verbindung zur Großen Metro abgeschnitten ist, taucht der geheimnisvolle Brigadier Hunter auf. Er nimmt den einsamen Kampf gegen die dunkle Bedrohung auf, der sich die Bewohner der Metro gegenübersehen, und bricht zu einer gefährlichen Expedition in die Tiefen des Tunnelsystems auf. An seiner Seite steht Homer, ein alter, erfahrener Stationsbewohner, der die Metro und ihre Legenden kennt wie kein anderer – und der seine Lebensaufgabe darin sieht, ihre Geschichte aufzuschreiben. Als die beiden auf die 17-jährige Sascha treffen, glaubt Homer, er habe in dem gebrochenen Helden und dem Mädchen das perfekte Paar für sein Epos gefunden – aber er darf sie in der Gefahr keine Sekunde aus den Augen lassen.
Dies sind die Abenteuer von Hunter, ehemaliger Soldat und nun einsamer Kämpfer gegen die dunkle Bedrohung, der sich die Bewohner der Metro gegenübersehen. ©Heyne<

Lesen Sie weiter
August 1

Halte mich. Hier von Kathinka Engel [Rezension/Werbung]

Genre: New Adult
Seitenanzahl: 387
Reihe: 2 von 3
Preis: 12,99€ [D] 13,40€ [A] (Klappenbroschur)
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 04.11.2019










Inhalt:

Sie sind sich bislang nur einmal begegnet, doch bei einem gemütlichen Abend unter Freunden sprühen zwischen den beiden plötzlich die Funken.
Zelda ist das unangepasste Nesthäkchen einer reichen Familie und soll standesgemäß heiraten. Nichts wünscht sie sich mehr, als ihre Bestimmung im Leben zu finden. Malik stammt aus einer armen Großfamilie und träumt davon, eines Tages als Koch zu arbeiten. Das Glück, das sie empfinden, wenn sie zusammen sind, lässt zunächst alle Bedenken in den Hintergrund treten. Doch Maliks Hautfarbe sorgt dafür, dass die Beziehung der beiden nicht nur von Zeldas Familie abgelehnt wird. Gemeinsam kämpfen sie – gegen alle Widerstände, für ihre Liebe und die Verwirklichung ihrer Träume. ©Piper

Lesen Sie weiter